Und jetzt die Schweinegrippe (H1N1)?

Angst vor zweiter Welle...
Die Chefin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Margaret Chan, hat vor einer zweiten, heftigeren Welle der Schweinegrippe gewarnt. Der derzeitige scheinbare Rückgang der Sterblichkeitsrate bedeute nicht, dass die Grippewelle zu Ende gehe...


Hintergrund-Informationen

DRS1 podcast:

Die ersten Fälle der Vogelgrippe, später auch in der breiten Bevölkerung bekannt unter H5N1, wurden in Vietnam, China und Indonesien beobachtet

Was ist eine Pandemie? (Epidemie-Infografik)

Im 20. Jahrhundert gab es drei Grippe-Pandemien: 1918, 1957, 1968. Die schlimmste Pandemie – die so genannte Spanische Grippe – fand 1918/1919 statt, kurz nach dem ersten Weltkrieg. Bei dieser Pandemie starben 20-50 Millionen Menschen weltweit. Eine Pandemie kann dann entstehen, wenn ein neuartiges, dem menschlichen Immunsystem unbekanntes und leicht von Mensch zu Mensch übertragbares Virus auftritt. Das momentan zirkulierende Vogelgrippevirus hat das Potential, sich zu einem Pandemie-Virus zu verändern.

Influenza A/H5N1

Es besteht die Befürchtung, dass die hochansteckende Variante des Erregers Influenza A/H5N1 in verstärktem Masse von Mensch zu Mensch übergehen und so zu einer neuerlichen Pandemie der echten Virusgrippe (Influenza) führen könnte.

Übergänge des A/H5N1 von Geflügel auf den Menschen sind derzeit sehr selten, enden aber im Falle einer Erkrankung häufig tödlich. Gefährdet durch A/H5N1 sind vor allem Personen mit intensivem Kontakt zu infizierten Tieren, zum Beispiel beim Schlachten (Umgang mit Blut und Kot).

Pandemieplan Schweiz

2007 wurden an die breite Bevölkerung gerichtete Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) über die individuellen Hygienemassnahmen sowie die Verfügbarkeit der Hygienemasken im Schweizer Detailhandel abgegeben. Die vollständige Überarbeitung des Influenza-Pandemieplans durch die AG Influenza ist für 2008 vorgesehen

Persönliche Schutzmassnahmen

Für den Fall einer Pandemie hat die Schweiz vorsorgliche Massnahmen getroffen. Persönliche Vorkehrungen können jedoch dazu beitragen, die möglichen Verteilschwierigkeiten infolge von Panik/Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung zu überbrücken. Insbesondere wurde vom BAG empfohlen, einen persönlichen Eigenbedarf vorsorglich im Haushalt anzulegen, inbesondere von:

Alles über H5N1 und die Vogelgrippe